Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gEn0ylma7wg

Wie bewegen sich Jugendliche in der Stadt – zu Fuß, auf Rollen und Rädern, mit Ball und Board, tanzend, über Mauern und Wände, Stock und Stein? Was ist dabei die Stadt für sie – Landschaft, Bühne, Parkour oder Piste? Was fehlt ihnen, was würden sie ändern, hinzufügen oder wegnehmen – für ihre Art, die Stadt zu erobern, sie sich anzueignen?

15 Ideen von Jugendlichen aus Hannover haben die Jury des Wettbewerbs „Linie 100/200. Jugend bewegt Stadt. Platz für eure Ideen“ überzeugt.

Zum Beispiel hier am Küchengarten, der zum Skaten und für viele andere Sachen genutzt werden kann.

Video: Achim Brandau (www.linden-entdecken.de)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TY-29eMJ508

War es nun ein Aprilscherz oder nicht? Fakt ist halb Limmer war auf den Beinen und hat sich einen Teil der Schleuse gesichert. Vom Kulturtreff Kastanienhof bis zur Transition Town Initiative waren am Freitag viele gekommen um sich Ihre Parzelle an der Schleuse zu sichern. Die Aktion sollte den Widerstand gegen die Pläne von Bund und Stadt, den Kanal mit Schleuse so auszubauen, dass dort 135 Meter lange Großschiffe fahren können. Ralf Schöning von der Initiative „Limmer für immer“ betonte das diese Pläne sehr unsinnig sind, da hier doch jetzt schon kaum Schiffe verkehren. Promt kam eines der wenigen Schiffe den Hafenkanal entlang. VIele Besucher waren natürlich davon überzeugt das diese Fahrt extra zum Fest angesetzt wurde. Mit der Aktion haben die beteiligten Initiativen jedenfalls gezeigt wie man den Uferbereich besser nutzen könnte.

Video: Achim Brandau (www.linden-entdecken.de)